Kleiner Semmering

Ein kleines Teilstück des Bahnwanderweges führt zum Großen BruderndoferTunnel - dem "kleinen Semmering".
Wir parken unweit der Mitteleurpäischen Wasserscheide, an der Weggabelung zu unserem Wanderweg Nr. 9o. Flüsse nördlich fließen in die Nordsee, jedes Wasser südlich der Wasserscheide fließt ins Schwarze Meer.

Im Sommer ein Forstweg, im Winter ist der Weg tiefverschneit. Eine Traktorspur errleichtert das Stapfen im tiefen Schnee. Die ersten milden Temperatuen im heurigen Jänner lassen uns zügig vorankommen. Undendlich vielen Tierspuren kreuzen unseren Weg.
Am Wegesrand stehen unzählige dieser Holzstöße in perfekter Form. Da kann unsereins ja noch was lernen!

Das letzte Stück vorm Tunnel gehen wir auf den Gleisen. Wir möchten unbedingt das Naturschauspiel der "Eismänner" im Tunnel sehen - und wir werden nicht enttäuscht. Die heurigen eiskalten Temperaturen haben es möglich gemacht. Durch das Wassertröpfeln von den Tunnelwänden wachsen hier die Eiszapfen von unten nach oben - Stalagmiten. Wir durchwandern so den ganzen Tunnel und sind fasziniert von den vielen unterschiedlichen Eisformen. Sogar auf den Schienen selbst können diese Gebilde wachsen.
Vorbei an der Eisenbahnhaltestelle in Bruderndorf gelangen wir wieder auf den noch unbegangen Wanderweg. Auch hier kreuzen unzählige Tierspuren unseren Weg. Eine Futterkrippe liegt in unmittelbarer Nähe.
Wir verlassen den Wald und gelangen zu den ersten Häusern von Bruderndorf und nach kurzer Zeit auch wieder zu unserem Auto.

Weglänge: ca. 4,5km
Wanderdauer: 1,5 Std.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nordwaldkammweg Tag 1

Klammleiten Rundweg

Nordwaldkammweg Tag 3