10 Mühlenweg

Es juckt in den Füßen, bei diesem herrlichen Frühlingswetter. Der 10 Mühlenweg in Reichenthal bei Bad Leonfelden kommt in die engere Auswahl. Ich mag das Mühlviertel bei Wanderungen besonders gerne. Bestens beschildert, zumeist Einkehrmöglichkeiten und eine weitläufig hügelige Landschaft.
Und so starten wir am frühen Morgen am Parkplatz hinter der Kirche von Reichenthal - Wanderweg 154 - 10 Mühlenweg.
Durch den Ort, am Sportplatz vorbei, biegen wir links in einen Feldweg mit Ausblick auf den Sternstein, unweit von Bad Leonfelden. Die erste von 10 Mühlen, die Altmühle bleibt uns leider verborgen, ein dichter Fichtenwald verhindert die Sicht. Es geht weiter auf Waldwegen zur Graselmühle. Ein typisches Mühlviertler Gebäude mit einem funktionstüchtigem Mühlrad an einem idylischen Platz unweit der tschechischen Grenze.
Wir unternehmen von hier aus auch einen Abstecher zum "tschechischen Südpol". Ein markanter Platz mit einem Granitstein und den geografischen Koordinaten darauf.
Einige Kilometer wandern wir nun am Grenzland entlang. Dem ehemligen Sudetengbiet. Zahlreiche Tafeln weisen auf verschwunde Dörfer, die am Ende des 2.Weltkrieges dem Erdboden gleichgemacht wurden. Die Menschen mussten binnen Stunden ihre Heimat verlassen und konnten nur mitnehmen, was sie tragen konnten.
Wir überlegen was wir wohl mitnehmen würden, wenn es in "einem" Koffer Platz haben soll - es macht uns sehr betroffen!

Vorbei an Süßmühle, Lorenzmühle, Herrenmühle... manche noch in Betrieb als Sägewerk, manche bewoht und eine auch unbewohnt.
Die Grenze verläuft am Weg. Links Tschechien  -  rechts Österreich.
Danach wendet sich der Weg wieder ins Mühlviertel hinein, größtenteils auf Feldwegen gelangen wir wieder zu unserem Ausgangspunkt.

Am Ende unserer Wanderung in Reichenthal, kommen wir zum Freilichtmusesum Hayrl.
Hier befindet sich eine Ausstellung rund um das Thema Mühlen. Die alten, wiederaufgebauten Mühlen kann man auch innen besichtigen.
Zum Abschluß machen wir noch Rast im Gasthaus Preinfalk, wo es auch weit nach Mittag noch ein warmes Essen für uns gab.
Wanderweg: ca 22 km
Gehzeit: ca. 6 Stunden

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nordwaldkammweg Tag 1

Klammleiten Rundweg

Nordwaldkammweg Tag 3