Nordwaldkammweg Tag 2

Wir starten in der Früh um 8Uhr von Hintenberg und marschieren direkt vom Gasthof weg. Nach ca. 1 Stunde erreichen wir über einen Forstweg wieder unseren Nordwaldkammweg.
Lange Zeit marschieren wir eher einsam über Forstwege an der tschechischen Grenze.
Als wir den Wald verlassen wird uns ein Blick auf den Moldaustausee in seiner gesamten Länge gewährt.
Vorbei an der Wasserscheide wandern wir weiter zum Haagerhof in Diendorf, wo wir ausgiebig Mittagessen und rasten. Einkehrmöglichkeiten direkt am Weg sind ja eher rar in den ersten zwei Tagen.
Weiter geht es im Schwemmkanal der Schwarzenberger. Enge, rinnenförmige Waldwege zeichnen diese Strecke aus, die im 18. Jahrhundert dazu dienten das Holz aus dem Böhmerwald zu transportieren.
Die durchwegs gute Beschilderung leitet uns durch den Böhmerwald. In St. Oswald konnten wir unseren Weg jedoch nirgends finden und wir wanderten ein kurzes Stück der Straße entlang. Aber wir hatten Glück, vom nahen Bauernhof kam ein alter Mann und zeigte uns, wo unser Kammweg weitergeht. Denn hier, so meinte er, kommen viele vom Weg ab, da die Schilder halt einfach schon sehr verwachsen sind.
Im Gasthof Furtmühle können wir am Nachmittag dann wieder eine kleine Rastpause einlegen. Gegenüber auf einem Feld begann es plötzlich zu rauchen. Das Heu hatte sich an diesem heißem Frühsommertag selbst entzündet. Im Nu war die Feuerwehr vor Ort und der kleine Brand gelöscht. Und wir konnten im nahen Bach - die große Mühl - noch unsere heiß gelaufenen Füße kühlen.
Die Landschaft verändert sich auf den letzten Kilometern unserer heutigen Tagesetappe. Zwischen Hopfenplantagen und Feldern, dann entlang der großen Mühl im schattigen Wald, wandern wir nach Haslach, der Stadt der Webereien. Im Gasthof "Zum alten Turm" beziehen wir unser Nachtquartier. Montag ist hier allerdings Ruhetag. Eine Handynummer am Aushang vor der Tür samt freundlicher Stimme gibt uns auch am eigentlich geschlossenen Tag ein Zimmer.
Auch der Stempel für den Nordwaldkammweg ist hier unser. Sorgfältig suchen wir ja jeden Tag unsere Stempelstellen auf, um am Ende den Nachweis für den gegangen Weg zu erhalten.

Tag 2:  Hintenberg - Haslach: 26km
Gehzeit ca 6,5 Stunden

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Klammleiten Rundweg

10 Mühlenweg

Nordwaldkammweg Tag 1