Nordwaldkammweg Zusammenfassung

Der Nordwaldkammweg ist ein Grenzweg zwischen Österreich und Tschechien.
Beginnend am Dreisesselberg und endend am Nebelstein.
Für uns hat der Weg in Schwarzenberg an der Bushaltestelle begonnen und war von Anfang an eine Reise ins Ungewisse. Außerdem war es für mich die erste Weitwanderung.
Das einzige das wir wussten war, dass wir mit kleinerem Gepäck reisen konnten, da für die ersten Tage stabiles Sommerwetter vorrausgesagt war. Das bedeutete einen Kilo weniger im Rucksack, da wir die Regenkleidung zuhause gelassen hatten.
Was wir nicht wussten war, wo wir jeden Tag schlafen würden. Es gibt direkt am Weg eher weniger Quartiere und zusätzliche Kilometer wollten wir uns sparen.
Also sind wir in den Bus gestiegen und haben uns auf ein "Mal sehen!" eingelassen.
Die Quartierfrage war dann allerdigs ziemlich unproblematisch, es fand sich jeden Tag ein Zimmer.
Meine Rucksackpacküberlegungen hatten sich auch als gut erwiesen - alles was ich mit hatte, hab ich tatsächlich gebraucht - aber, ich hab letztlich dann auch nichts vermisst.
Mit der Trinkflasche hatte ich 9kg am Rücken, für einen Rucksackuntrainierten wie mich, war das gut zu bewältigen:
Der Weg selbst, ist bis auf den Hochkammweg des Dreisesselberges menschenleer. Wir haben das sehr genossen - diesen Ausstieg aus der hektischen, menschenvollen Berufswelt.
Sich einfach nur mit Gehen, mit sich selbst, mit dem Partner auseinanderzusetzen, hat einfach nur gut getan. Und ich habe festgestellt, dass ich eigentlich mit ganz wenigen Dingen auskomme und das Leben sich dafür verdoppelt.
Wir waren 6 ganze Tage unterwegs und haben dabei 175 km zurückgelegt.
Leider war es am Nebelstein, unserem Endziel, so nebelig und sodass es  fast kein brauchbares Foto gibt!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nordwaldkammweg Tag 1

Klammleiten Rundweg

Gudenushöhle - Vettersteig